Systemische Paar- und Familientherapie

Die Ausbildung zu systemischen Paar- und Familientherapeutin ist eine 5-jährige Zusatzausbildung. Mit ihr berücksichtigen wir in unserer Arbeit, dass nicht das Kind alleine schwierig ist oder Probleme hat, sondern dass es meist auch sein Umfeld in Mitleidenschaft zieht. Es kann sich aber auch anders herum verhalten. Die Familie ist durch vielfältige Einflüsse von außen oder durch Erkrankung eines Elternteils so belastet, dass das Kind dadurch beeinflusst, mit Entwicklungsschwierigkeiten zu kämpfen hat . Häufig mischen sich beide Faktoren, wodurch die Gründe der Entwicklungsprobleme beim Kind zunächst schwer auszumachen sind.

Dabei beziehen wir in unsere Behandlung mit ein, dass sich die Lebensbedingungen für Familien und Paare stark verändert haben. Familien haben mit vielfältigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Sie sollen nicht nur die Berufstätigkeit beider Eltern und die Erziehung der Kinder unter einen Hut bekommen, sondern vielleicht auch noch ein behindertes oder von Behinderung bedrohtes Kind angemessen fördern und dafür sorgen, dass die anderen Familienmitglieder nicht zu kurz kommen. Konflikte mit Kindergarten und Schule bleiben oft nicht aus. Aber hinzu kommt, dass die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Familienmitglieder ebenfalls Gewicht haben. Es entstehen fast unvermeidlich Konflikte, mit denen in den Familien auf individuelle unterschiedliche Weise umgegangen wird.
Menschen leben in Netzen von Beziehungen, und wie es ihnen seelisch geht, hat damit zu tun, wie sie zueinander stehen, wie sie miteinander umgehen.
Die Familientherapie versucht festgefahrene krankmachende Beziehungsmuster in Bewegung, in vielfältiger, kreativer Weise, in positive Veränderung zu bringen. Gezielte Änderung der Problemsicht, der inneren Haltung und daraus resultierende Verhaltensänderungen der Mutter und des Vaters oder des Lehrers können viel beim Kind bewirken.

Wenn es zur Problemlösung in der Familie nützlich erscheint, bieten wir Eltern eine Paartherapie an. In der Paartherapie werden die Eltern in Co-Therapie von 2 Therapeuten begleitet.

Familientherapie und die Heilpädagogik ergänzen sich als Förder- und Therapiekonzepte auf vielfältige Weise hervorragend.

Familientherapie und Paartherapie müssen privat bezahlt werden.

 

 

 

 

potzy
potzy

Silvia Schmidt Potzy
Diplom-Heilpädagogin
Paar u. Familientherapeutin
Legasthenietherapeutin

Brotstraße 6
79341 Kenzingen
Tel. 07644-9269345
kontakt@s-potzy.de

         “Probleme erkennen
ist der erste Schritt zu
                  ihrer Bewältigung.”